START | WIR ÜBER UNS | VERANSTALTUNGEN | BERICHTE | INFOBRIEF | ANGEBOTE | KONTAKT
    berichte_header.jpg

Aktuelle Berichte

Hier können Sie interessante Berichte über unserer kürzlich stattgefundenen Veranstaltungen nachlesen.

Im Archiv könnnen Sie noch weiter zurück blättern.


Frauenwochenende "Wachsen in der Fürbitte"

Frauenwochenende: "Wachsen in der Fürbitte", vom 28.2. - 1.3.2020 im Bergkloster Bestwig

Gemeinsam mit 26 anderen Teilnehmerinnen und einem Leitungsteam mit Silvia Jöhring-Langert, Christine Siekermann und Ulrike Sprenger habe ich hier ein segensreiches Wochenende zum Thema „Wachsen in der Fürbitte“ erlebt.

Der Freitagabend war zum  Kennenlernen in der Gruppe  und als Einstieg in das Thema gedacht! Besonders intensiv war  hier die gemeinsame Lobpreiszeit. Wer wollte, konnte den Abend hinterher noch im Klosterkeller gemeinsam  mit einem Wein oder Bier ausklingen lassen.

Für Samstag war die Referentin Christine Mahnke aus der Christus-Gemeinde-Duisburg zu Gast. In ihrer Gemeinde leitet sie den Bereich des Gebets und brachte vielfältige Erfahrungen mit.

Lebhaft und authentisch sprach sie am Vormittag erst einmal allgemein zu dem Thema „Fürbitte“ . Zentrale Frage: wie kann ich einzelne Fürbitten in einer Gruppe wirkungsvoll vor Gott bringen, wobei die Gruppe sich zuerst auf Gott ausrichtet. Dieses wurde dann auch ganz konkret in Kleingruppen praktiziert

Nach der Mittagspause ging es konkret um die Frage, wie man  Gebetswanderungen für die eigene Stadt organisieren könnte.  Hier berichtete Christine Mahnke sehr lebhaft über ihre Erfahrungen  anlässlich der LoveParade  in Duisburg. Auch hier wurde hinterher konkret in Kleinguppen, anhand von Stadtplänen unterschiedlicher Städte geprobt, wie und was man für seine Stadt beten soll oder kann.

Am Abend gab es noch einmal eine intensive Lobpreiszeit und wer auf das Herz gelegt bekommen hatte, für seine Stadt Gebetswanderungen in Angriff zu nehmen oder die Fürbitte in der eigenen Gemeinde besonders auszubauen, konnte sich hierfür durch die anderen Frauen segnen lassen. 

Am Sonntagmorgen feierten wie einen gemeinsamen Gottesdienst mit Abendmahl.

Christine Siekermann ermutigte uns in ihrer Predigt  sich von  Jesus  „positionieren zu lassen“ , nach „oben“ zu schauen und sich ständig bewusst zu machen - Christus: „Ich in dir und du in mir“.

Unabhängig vom Thema nutze ich schon seit einigen Jahren diese Frauenwochenenden um Gott neu zu begegnen, zum Auftanken für meinen Alltag, zum Austausch mit anderen Christinnen und einfach zum Ausspannen, wozu dieses Kloster ein idealer Ort ist. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr!!

Danke für diese schöne, gesegnete Zeit!

 

 

 


Herbsttagung 2019

Herbsttagung vom 1.-3.11.2019 in Wilnsdorf 

Mit faßt 150 Personen, alt und jung, war die Herbsttagung ausgebucht. Zum Glück bot das Haus mit dem Plenum in der Turnhalle genug Raum, damit sowohl im Lobpreis, bei den Referaten und beim Segnungsabend genug Platz  für alle war. Die Iserlohner Band "andtheskywalker" führte in einen geistlich dichten Lobpreis.

Als Referent sprach Dr. Tillmann Krüger, Pastor der ev. -freikirchlichen Friedensgemeinde in Braunschweig. "Nachfolge in der Kraft des  Heiligen Geistes" war das Thema. Tillmann Krüger verstand es hervorragend, von der Bibel her Jüngerschaft zu erläutern. Was ist Jüngerschaft, wie geht sie, wie kann man als Jünger leben? Hier brachte Krüger sehr alltagstaugliche Beispiele, die ermutigen  Nachfolge Jesu auch im Alltag zu leben , ohne Zwang und Druck.

Vorträge von Dr. Tilmann Krüger:

Jüngerschaft, Skript

Geistliches Wachstum, Skript

Die Rolle unseres Körpers, Skript

Die Frucht des Geistes und Geistesgaben, Skript

Wer bin ich (Predigt), Skript, Manuskript

 

 


Impulstag Gebet anlässlich des Kirchentags in Dortmund

Impulstag Gebet mit Rainer Harter am 11.5.2019 im Dortmunder Norden

Wir sind zu Gast im „Stern im Norden“, einer sozial-missionarischen Initiative, die im Dortmunder Norden Stadtteilarbeit leistet. Dort, wo sonst Kinder und Jugendliche verschiedenster Nationalitäten miteinander spielen, lernen, essen und von Christus hören, treffen wir uns zum Impulstag Gebet.

Lobpreiszeiten wechseln mit Impulsreferaten von Rainer Harter. Rainer Harter erzählt von seiner Arbeit im Gebetshaus Freiburg: Von mutigen Aufbrüchen und Umbrüchen, von Durststrecken und von Wundern. „Suchet der Stadt Bestes“ - im Gebetshaus Freiburg nimmt die Fürbitte für die Stadt einen großen Raum ein – zum Wohl der Umgebung.

Rainer Harter stellt kluge und herausfordernde Fragen: Wann hat Gott das letzte Mal zu Dir gesprochen, Dir gesagt: Du bist mein geliebtes Kind? Wann hast Du das letzte Mal Gott gebeten, zu Dir zu sprechen? Wann hat Dich Gottes Gegenwart das letzte Mal so berührt, dass Dein Leben verändert wurde? Er fragt nach meinem Gottesbild und nach meiner Leidenschaft für Gott. Leidenschaft ist emotional, in brünstig, radikal, lebendig, ansteckend, motivierend, wild, ergreifend und verrückt. Gebet braucht Leidenschaft. Und Gebet braucht den heiligen Geist.Gebet heißt dem allmächtigen und heiligen Gott begegnen. Die Lobpreisband „andtheskywalker“ führt uns an diesem Impulstag immer wieder hinein in die Gegenwart des Heiligen, in die Anbetung. Zwischendurch gibt es Zeit, miteinander und füreinander zu beten oder ins Gespräch zu kommen.

 

 

 


Mehr...


Männertag am 18.5. 2019 in Soest

Männertag „Erwartungen - unterwegs mit einem überraschenden Gott"

Mehr als vierzig Männer haben am 2. Männertag in der ev. Johannesgemeinde in Soest teilgenommen. Referent war Pfr. i.R. Michael Sturm. Hier der Bericht eines Teilnehmers: 

Eine sehr überaschende Aufgabe bekamen wir Männer bei unserem Impulstag gestellt: Der Referent Pfr. Michael Sturm zeigte uns zwei Bilder von Edward Hopper, auf denen einsame und in sich selbst gefangene Menschen zu sehen waren. Dann sollten wir überlegen, wie wir den dort dargestellten Menschen seelsorglich begegnen könnten. So kamen wir auf einem ungewöhnlichen Weg  ins Gespräch über eigene enttäuschte Erwartungen. In zwei wirklich in die Tiefe führenden Referaten wurde uns vor Augen geführt, wie oft Gott  überraschend handelt und es deshalb in unserem Leben darum  geht, für IHN und seine Überraschungen offen zu bleiben  - und nicht nur "wie erwartet"  leben. Für die Teilnehmer gab es viel Zeit mit dem Gehörten in die Stille zu gehen, ebenso gab es Zeit für gemeinsamen Lobpreis, Gespräche, Gebet und persönliche Segnungen.

 

 


Mehr...


Frauentag in Iserlohn am 6.4.2019

Frauentag in Iserlohn am 6.4.2019 zum Thema: "Lebens(t)räume".

Wieder hatten sich an die 150 Frauen auf den Weg gemacht, um diesmal diesem sehr persönlichen Thema auf die Spur zu kommen:

Welche Träume habe oder hatte ich für mein Leben? Was ist daraus geworden ? Wie sieht mein jetziger Lebensraum aus? Bin ich zufrieden oder fehlt Entscheidendes? Sind  Veränderungen nötig? Habe ich schon Heimat gefunden oder bin ich noch auf der Suche?

Referentin  Astrid Eichler hatte zu diesem Thema Spannendes zu sagen, hatte sie doch schon viele Veränderungen in ihrem Leben erlebt, freiwillige und unfreiwillige. Sie erzählte sehr anschaulich von ihrer Kindheit und Jugend in der DDR, ein Land in dem Christen besondere Herausforderungen zu meistern hatten. So hielt sie auch am Nachmittag einen workshop zum Thema: "Deutschland einig Vaterland - wir einig sind wir (schon)?" Aber auch der seelsorgerliche Ansatz kam bei ihr nicht zu kurz. Eichler öffnete den Horizont bis zum Himmel, unserem Zielpunkt bei Gott. In fünf workshops am Nachmittag wurde das Thema vertieft. Der Tag schloss mit einem Segnungsgottesdienst. Viele Frauen gingen beschenkt nach Hause.


Frauenwochenende in Bestwig vom 8.-10.3.2019

Frauenwochenende zum Thema: "Mit Freude beten".

Wie kann das gehen? Das haben sich ca. 30 Frauen verschiedenen Alters gefragt und gleichzeitig auch den Wunsch geäußert genau so beten zu können. Das Problem:  Wir wollen ja beten, erkennen  auch die Notwendigkeit, aber im Alltag verkümmert unser Gebet oft. Wir schaffen es oft nicht, uns die nötige Zeit dafür frei zu halten. Tun wir es dann doch, kommt uns das Gebet oft wie Arbeit vor. Es strengt an und macht nicht wirklich Freude. Die nötige innere Ruhe dazu fehlt uns zur wirklichen Stille. So die Problembeschreibung. Durch Vorträge und Austausch versuchten die Frauen Antworten und Lösungen für sich zu finden. So etwa:

Was heißt eigentlich beten? Wir hatten schnell einige Antworten,

Es ist ein Gespräch wie mit einem guten Freund ist (Lk. 11,1-4).

Das Gebet ist nicht alles, aber ohne Gebet ist alles nichts. Ein einfaches, vielsagendes Gebet ist das Vater unser. Wir müssen nicht stundenlang plappern. In diesem einfachen Gebet ist alles enthalten. Es reicht aus.

Desweiteren: Oft vergessen wir im Namen Jesu zu beten. Wir haben nur dann Autorität, wenn wir die Dinge im Namen  Jesu tun. Ihr dürft in meinem Namen um alles bitten, steht in Joh. 14,13, d.h. als ob es Jesus selbst wäre der bittet. Lasst uns an die Kraft glauben, die im Namen Jesus steckt. Wir dürfen in das Allerheiligste eintreten, weil der Vorhang zerrissen ist und Jesus für uns am Kreuz gestorben ist.

 

 


Mehr...


Hörendes Gebet

Seminar:"Hörendes Gebet" vom 14. -15.9.2018 in Iserlohn

Seit mehr als 10 Jahren bieten wir bei uns zu Hause das "Hörende Gebet" an. Wir waren nach unserem ersten Seminar mit Ursula und Manfred Schmidt fasziniert davon, zu sehen und zu hören, wie Gott spricht. Auch jetzt bei dem dritten Seminar, organisiert von der GGE Westfalen haben sich viele Menschen, zum Teil zum allerersten Mal, darauf eingelassen. Mit über 70 Teilnehmern war das Seminar ausgebucht.

Wir spürten eine große Freude und Leichtigkeit auf allen Seiten (Referenten, Mitarbeiter und Seminarteilnehmer). Jeder durfte hören und mutig das Gehörte aussprechen. Wir können nur staunen und dankbar sein, dass Menschen, die sich nicht kannten, so konkrete Eindrücke, Bilder, Bibelstellen, Liedzeilen und vieles mehr für einen der Teilnehmer aus der Gebetsrunde hatten. Das hat allen gut getan und Lust gemacht, das auch zu Hause auszuprobieren.

Wir bieten "Hörendes Gebet" bei uns zu Hause in Neuenrade an. Man kann einen Termin ausmachen und zu uns kommen, um für sich hören zu lassen. Folgende Tage sind dafür in 2019 vorgesehen: 19. Januar, 2. März, 27. April und 29. Juni.

Bei  Interesse bitte eine mail schreiben an: KgKoennecke@online.de oder anrufen:02394-800290

Gabi und Karl-Heinz Könnecke

 


Frauentag 2018

"Leidenschaftlich leben - in meiner Berufung die Welt verändern!" - so hieß das Thema beim Frauentag der GGE am 28.4.2018 in Iserlohn.

140 Frauen hatten sich einladen lassen und erlebten einen spannenden Tag.

Am Vormittag sprach die Referenten Margret Meier. Sie  verstand es hervorragend, die Teilnehmerinnen gleichermaßen zu ermutigen und herauszufordern ein Leben mit Leidenschaft zu führen. Am Beispiel ihres eigenen Lebens erzählte sie, wie wir uns immer wieder neu herausfordern lassen können -  und sogar jenseites der 60-ziger zu neuen Ufern aufbrechen können. Am Nachmittag wurde das Thema in etlichen workshops kreativ vertieft. Eine Teilnehmerin gab ein tolles Feedback:


Mehr...

Aktuelle Berichte
Archiv

KONTAKT

Geistliche Gemeinde-Erneuerung Westfalen
Regionalbüro
Nepomukstr. 71a
59556 Lippstadt
Deutschland
info@gge-westfalen.de